Hitze auch nachts - in Berlin fällt Rekord von 1905

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen der Hitzewelle kommen die Menschen auch in den Nachtstunden häufig kaum zur Ruhe. Berlin beispielsweise erlebte von Dienstag auf Mittwoch die wärmste Nacht seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die DWD-Wetterstationen Berlin-Tegel und Berlin-Tempelhof meldeten am Morgen eine Tiefsttemperatur von 24,4 Grad. Der alte Rekord stammt vom 2. Juli 1905 mit 23,8 Grad in Berlin-Dahlem.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen