Hinweise auf Anschlag - SEK durchsucht Essener Wohnung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein junger Mann in Essen steht im Verdacht, einen rechtsradikalen Anschlag geplant und zur Vorbereitung Waffen und Material für die Herstellung von Sprengstoff in seiner Wohnung aufbewahrt zu haben. Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am Morgen dessen Wohnung durchsucht und den 26 Jahre alten deutschen Bewohner vernommen. Er habe sich kooperativ gezeigt. Konkrete Hinweise auf ein bestimmtes Anschlagsziel lägen zwar nicht vor. Bereits die Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat sei aber unter Strafe gestellt, so ein Sprecher der Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen