Heil will neue Regeln für Kurzarbeit für schlechte Zeiten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat Details dazu genannt, wie er die Regeln für Kurzarbeit überarbeiten will. So soll besser auf eine mögliche wirtschaftliche Eintrübung reagiert werden können. Er wolle im Herbst sein „Arbeit-für-Morgen-Gesetz“ vorlegen, bei dem es auch darum gehe, Kurzarbeit wo immer möglich mit Qualifizierung zu verbinden, um gestärkt aus einer wirtschaftlich schwierigen Situation hervorgehen zu können, sagte Heil am Rande eines Treffens von SPD-Ministern. Schon Mitte August hatte Heil angekündigt, sich mit dem Thema beschäftigen zu wollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen