Heißer war es im Juni noch nie: Hitzewelle

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Deutschland schwitzt - und zwar gewaltig. Im brandenburgischen Coschen an der deutsch-polnischen Grenze wurden nach vorläufigen Angaben satte 38,6 Grad gemessen. Nie war es laut Deutschem Wetterdienst in einem Juni hierzulande heißer. Wenig später zog das sächsische Bad Muskau nach - mit ebenfalls vorläufig gemessenen 38,6 Grad. Den bisherigen Juni-Höchstwert hatten Meteorologen 1947 mit 38,5 Grad im baden-württembergischen Bühlertal erfasst.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen