Heftige Schneefälle in Bulgarien - Verkehrschaos

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein massiver Wintereinbruch hat in Bulgarien nach Wochen mit mildem Wetter Verkehrsprobleme verursacht. Intensive Schneefälle und starke Winde behinderten am Morgen den Straßen- und Eisenbahnverkehr, wie Medien in Sofia berichteten. In Südbulgarien gab es bis zu drei Meter hohe Schneeverwehungen. Dort fiel in kleineren Orten der Strom aus. Die Häfen Warna und Burgas am Schwarzen Meer im Osten des Landes stellten den Betrieb ein. Auch Teile der Autobahnen von der Hauptstadt Sofia nach Griechenland wurden gesperrt. Autos und Lastwagen blieben im Schnee stecken.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen