Hass im Internet: BKA-Präsident für konsequenteres Vorgehen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, dringt auf weitere Anstrengungen im Kampf gegen Hasskriminalität im Internet. Der Bund und die Länder müssten sich darüber verständigen, wie man das Thema Hasskriminalität im Netz effektiver verfolgen könne, sagte Münch dem Nachrichtenportal „t-online.de“. Wer sich in Deutschland engagiere, habe den berechtigten Anspruch, dass er keinen Hass gegen sich erdulden müsse. Zuletzt hatten vor allem hämische Netz-Reaktionen auf den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke für Empörung gesorgt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen