Handelskrieg: USA und China nehmen Gespräche auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die USA und China machen einen neuen Anlauf, um ihren Handelskrieg zu beenden. Die zweitägigen Gespräche in Peking sind ihre ersten direkten Handelsgespräche, seit US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping vor fünf Wochen nach dem Ende des Gipfels der großen Wirtschaftsnationen in Buenos Aires einen 90-tägigen „Waffenstillstand“ vereinbart hatten. Die Unterhändler wollten „aktiv und konstruktiv“ über den Konsens der Präsidenten diskutieren, teilte das Handelsministerium in Peking mit. Der Verlauf der Gespräche wird mit Spannung erwartet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen