Haftstrafe für Betreuerin wegen Totschlags an Pflegekind

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen Totschlags an ihrem Pflegekind ist eine 70-jährige Frau zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Heilbronn sprach die Frau schuldig, den Siebenjährigen erwürgt zu haben. Im Gegensatz zu Staatsanwaltschaft und Nebenklage bewertete die Kammer die Tat vom April 2018 in Künzelsau allerdings nicht als Mord. Der Vorsitzende Richter sprach von einem Motivbündel. Die Angeklagte sei überlastet und aufgewühlt gewesen, außerdem sei die Tat durch eine depressive Störung der Frau geprägt gewesen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen