Haftbefehl gegen Lindsay Lohan

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Neuer Ärger für Lindsay Lohan (22): Die Polizei in Beverly Hills hat nach Angaben von „E!Online“ einen Haftbefehl gegen die vorbestrafte Filmschauspielerin ausgestellt.

Der Grund dafür wurde zunächst nicht bekannt. „E!Online“ spekulierte am Samstagabend jedoch, dass Lohan gegen die Auflagen ihrer dreijährigen Bewährungsstrafe verstoßen haben dürfte. Sie war 2007 wegen Alkohols am Steuer zu einem Tag Gefängnis und einer Bewährungsstrafe bis Mai 2010 verurteilt worden.

Ihr Anwalt, Shawn Chapman Holley, nannte den Haftbefehl „ein Missverständnis“. Seit dem Urteil vor knapp zwei Jahren „hat Ms. Lohan alle Bedingungen ihrer Bewährung und alle Anweisungen des Gerichts erfüllt“, sagte er und versprach, das Versehen in der kommenden Woche aus der Welt zu schaffen. Die Staatsanwaltschaft von Los Angeles beraumte laut „E!Online“ für diesen Montag 8.30 Uhr Ortszeit (16.30 Uhr MEZ) eine Anhörung zu dem Fall in Beverly Hills an.

Eine Sprecherin der Anklage sagte, dass auch ihr der Grund für die Anklage nicht bekannt sei. Der Star von Filmen wie „Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag“ und „Girls Club - Vorsicht bissig“ hatte 2007 im Rausch die Kontrolle über ihr Auto verloren und war gegen einen Baum gefahren. Die Polizei fand Kokain in ihrem Auto und stellte Spuren der Droge in ihrem Blut fest. Nach einem kurzen Aufenthalt in einer Suchtklinik wurde sie im Juli 2007 wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen und bald danach verurteilt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen