Haftbefehl gegen Autofahrer nach Anschlag im Ruhrgebiet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Attacke auf Passanten im Ruhrgebiet ist gegen den 50 Jahre alten Autofahrer Haftbefehl wegen mehrfachen versuchten Mordes erlassen worden. Der Mann soll seinen Wagen in der Silvesternacht auf seiner Fahrt in Bottrop und in Essen aus Fremdenhass mehrfach auf feiernde Menschen zugesteuert haben. Dabei verletzte er insgesamt acht Menschen, die meisten aus Syrien und Afghanistan. Die Ermittler sprechen von einem „gezielten Anschlag“. Sie gehen davon aus, dass der Täter unter psychischen Problemen leidet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen