Hacker bekommt Beraterjob bei Telekom Neuseeland

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Hacker, der mit einem Virusprogramm im vergangenen Jahr tausende Computer weltweit lahmgelegt hatte, hat einen prestigeträchtigen Beratervertrag bekommen.

Owen Walker (19) soll die neuseeländische Telekomgesellschaft TelstraClear beraten, wie sie sich besser gegen Hacker schützen kann, teilte eine Sprecherin des Unternehmens am Mittwoch mit.

Die US-Bundespolizei FBI hatte Walker im vergangenen Jahr als Mitglied eines internationalen Rings aufgespürt, der unter anderem 50 000 Computer an der Universität von Pennsylvania lahmgelegt hatte. Der Teenager wurde in Neuseeland angeklagt, aber freigesprochen. Er habe keine kriminellen Absichten gehabt, urteilte der Richter. Walker hat große Ambitionen: Mit seinen Programmierfähigkeiten will er „der nächste Bill Gates“ werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen