Höhlendrama: Den geretteten Jungen geht es gut

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die bislang acht geretteten Jungen in Thailand sind nach dem Verlassen der Höhle wohlauf. Laut den Ärzten im Krankenhaus der Provinzhauptstadt Chiang Rai haben zwei einen minderschweren Lungen-Infekt, insgesamt geht es allen aber gesundheitlich gut. Keiner habe Fieber. Die ersten vier durften auch schon ihre Familien sehen. Alle acht sollen aber eine weitere Woche in der Klinik bleiben. Noch sitzen vier Jungen und ihr Betreuer in der Höhle fest - für sie soll heute eine weitere Rettungs-Aktion starten. Seit 17 Tagen und Nächsten sind sie nun eingeschlossen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen