Gute Quoten für letzte „Big Bang Theory“-Folgen

Lesedauer: 2 Min
The Big Bang Theory
Jim Parsons hat 2015 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen. Mit dabei: Kunal Nayyar (l-r), Mayim Bialik, Melissa Rauch, Simon Helberg, Johnny Galecki und Kaley Cuoco. (Foto: Nina Prommer / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das Serienfinale der US-Sitcom „The Big Bang Theory“ hat ProSieben am Montagabend nochmal gute Quoten beschert. Um 20.15 Uhr schalteten 2,71 Millionen Zuschauer ein, das entspricht einem Marktanteil von 8,4 Prozent.

Gut lief es zudem für die Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ auf RTL - 5,07 Millionen (16,2 Prozent) sahen zu. Für den Quotensieg reichte es dieses Mal allerdings nicht. Der ZDF-Krimi „Solo für Weiss - Für immer schweigen“ verbuchte 5,91 Millionen (18,4 Prozent) und lag damit vorn.

Das Erste strahlte eine Dokumentation zu Clan-Kriminalität aus. 3,24 Millionen (9,9 Prozent) wollten „Beuteland - Die Millionengeschäfte krimineller Clans“ sehen. Sat.1 zeigte den Filmklassiker „Pretty Woman“ mit Julia Roberts und Richard Gere - das interessierte 1,73 Millionen (5,9 Prozent).

990.000 (3,5 Prozent) verfolgten auf Vox die Auswanderer-Soap „Goodbye Deutschland“. Kabel eins strahlte den Thriller „Mission: Impossible 3“ mit Tom Cruise aus und zog damit 900.000 Zuschauer (3,1 Prozent) an. Die Soap „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ auf RTLzwei sahen 820.000 (2,5 Prozent).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen