Guaidó wünscht sich keine US-Militärhilfe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Venezuelas Gegenpräsident Juan Guaidó hat Militärhilfe der USA als unerwünscht zurückgewiesen, sie aber auch nicht ausgeschlossen. „Hier in Venezuela tun wir alles was wir können, um Druck aufzubauen, so dass es nicht zu einem Szenario kommt, das niemand möchte“, sagte Guaidó CNN. US-Präsident Donald Trump hatte wiederholt erklärt, alle Optionen seien auf dem Tisch. Guaidó versucht, die Regierung von Präsident Nicolas Maduro zu stürzen, ihm fehlt aber dazu die Unterstützung des Militärs.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen