Guaidó und Maduro in Venezuela auf Kollisionskurs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im venezolanischen Machtkampf sind der umstrittene Präsident Nicolás Maduro und sein junger Herausforderer, Parlamentspräsident Juan Guaidó, auf Kollisionskurs gegangen. Beide riefen ihre Anhänger für Samstag zu Großkundgebungen in der Hauptstadt Caracas auf. Zehntausende Menschen strömten schon am Mittag (Ortszeit) auf die Straßen. Die Kundgebungen liegen weit auseinander, aber es wurden dennoch Zusammenstöße befürchtet. Bei den jüngsten Massenprotesten waren nach Medienberichten mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen und rund 850 festgenommen worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen