Großfahndung nach tödlichem Überfall und Feuer in Hessen

Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Raubüberfall in Hessen ist ein Mann gestorben. Seine Leiche lag in dem brennenden Wohnhaus in Laubach bei Gießen. Die Polizei geht davon aus, dass der Tote der Bewohner des Hauses ist.

Hlh lhola Lmohühllbmii ho Elddlo hdl lho Amoo sldlglhlo. Dlhol Ilhmel ims ho kla hllooloklo Sgeoemod ho Imohmme hlh Shlßlo. Khl slel kmsgo mod, kmdd kll Lgll kll Hlsgeoll kld Emodld hdl. Dlmed Lälll dgiilo klo 57-Käelhslo ook ook dlhol 59 Kmell mill Ilhlodslbäellho ho kll Ommel ühllsäilhsl ook klo Hlmok slilsl emhlo. Kmd Gebll solkl ma blüelo Aglslo lgl ha Hliill slbooklo. Khl Blmo llihll ilhmell Sllilleooslo. Lhol Slgßbmeokoos iäobl.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Am Klinikum Friedrichshafen ereignet sich am 7. Mai ein dramatischer Unfall, in dessen Folge zwei Menschen sterben.

Unfall mit zwei Toten - Überlebende spricht über die letzten gemeinsamen Momente

Beate C. (Name von der Redaktion geändert) hat überlebt. Die 33-Jährige saß auf dem Beifahrersitz des VW Golf, der mit hoher Geschwindigkeit am 7. Mai in der Einfahrt zur Notaufnahme des Klinikums Friedrichshafen gegen eine Mauer fuhr.

Der 36-jährige Fahrer und seine hochschwangere 35-jährige Schwester starben in der Folge des Unfalls, das mit Not-Kaiserschnitt geholte Baby und die Beifahrerin konnten gerettet werden. „Manchmal denke ich, wieso war ich zu blöd, um auch zu sterben“, sagt Beate C.

 Daniela und Steffen Weissflog betreiben die Goldene Krone.

Die Goldene Krone in Leutkirch hat wieder geöffnet

Die Gastronomen Daniela und Steffen Weissflog haben die Goldene Krone in Leutkirch übernommen. Angeboten werden dort eine gehobene schwäbische Küche mit internationalem Einschlag. Das Internationale soll vor allem bei den wechselnden Vorspeisen, Beilagen und Desserts eine Rolle spielen.

Wegen den Auswirkungen der Corona-Pandemie entschloss sich der bisherige Betreiber im vergangenen Jahr, das Restaurant in der Kornhausstraße dauerhaft zu schließen.

Nach drei Monaten Heilung ist der Kiefer noch immer deformiert, die Wange offen – der kleine Igel ist nur eines von vielen Opfer

Nächtliche Igel-Massaker: Immer mehr Tiere werden durch Rasenmäh-Roboter verletzt

Sie kommen mit schweren Verletzungen zur Tierarztpraxis Zaltenbach-Hanßler: Zerfetzte Beine, bis auf die Knochen abgeschnittene Gesichtshaut, zerstörte Kiefer, fehlende Augen. Die Zahl verletzter Igel hat sich in letzter Zeit mehr als verdoppelt. Die Täter: Rasenmäh-Roboter.

Bereits Flächenversiegelung, schwindender Lebensraum, Pestizide, Nahrungsmangel und der Klimawandel setzen den Tiern zu. Doch inzwischen haben die Igel in Lindau einen weiteren, noch gefährlicheren Feind.

Mehr Themen