Große Betroffenheit nach Tod eines 16-Jährigen im Sauerland

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem gewaltsamen Tod eines 16 Jahre alten Schülers im Sauerland herrscht in Wenden große Betroffenheit. Rat und Verwaltung der Gemeinde Wenden äußerten sich in einer Mitteilung „tief bewegt“. Ein 14 Jahre alter Teenager hat gestanden, den älteren Mitschüler erwürgt zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Leiche des 16-Jährigen war am Mittwochabend in einem Wald gefunden worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen