Großbritannien prüft „Reihe von Optionen“ gegen den Iran

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die britische Regierung prüft nach den Tankervorfällen in der Straße von Hormus eine „Reihe von Optionen“ gegen den Iran. Das sagte Verteidigungsstaatssekretär Tobias Ellwood dem Nachrichtender Sky News. Der Nationale Sicherheitsrat hatte zuvor zwei Mal über die gefährliche Situation beraten. Außenminister Jeremy Hunt will die diplomatischen oder wirtschaftlichen Maßnahmen gegen Teheran morgen bekanntgeben. Unbestätigten Medienberichten zufolge könnte eine Möglichkeit auch sein, iranisches Vermögen einzufrieren.

Mitteilung Stena Bulk (aktualisierte Version)

Revolutionsgarden Website (Persisch)

Tasnimnews

Norbulk Shipping

Tweet 1 von Jeremy Hunt

Tweet 2 von Jeremy Hunt

Nachrichtenagentur Isna, Persisch

Saudische Nachrichtenagentur SPA

CNN-Bericht

Tweet 3 von Jeremy Hunt

Bericht der iranischen Nachrichtenagentur IRNA (Persisch)

Tweet 4 von Jeremy Hunt

Sky-News-Bericht mit Audioaufnahmen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen