Großbrand westlich von Athen ausgebrochen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei extremer Trockenheit und starken Winden ist ein Waldbrand nahe der griechischen Ferienortschaft Kinetta außer Kontrolle geraten. Der Brand ist so groß, dass dicke Rauchwolken das rund 40 Kilometer östlich gelegene Athen erreichten und die Sonne verdunkelten. Viele Einwohner flüchteten in Panik aus ihren Häusern. Die Feuerwehr versuchte auch mit Löschflugzeugen die Flammen unter Kontrolle zu bringen, was zunächst aber nicht gelang, wie das Staatsfernsehen berichtete. Zurzeit herrschen in Griechenland Temperaturen um die 40 Grad.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen