Greenpeace-Protest mit Eisblöcken am Brandenburger Tor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit großen Eisblöcken hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace vor dem Brandenburger Tor in Berlin gegen die Klimapolitik der Bundesregierung protestiert. Die Eisklötze bildeten den Schriftzug „Last Exit“. Daneben standen Greenpeace-Demonstranten mit einem Schild mit der Aufschrift: „Frau Merkel, Kohleausstieg kann erst der Anfang sein.“ Anlass war ein zeitgleiches internationales Treffen in Berlin zur Vorbereitung der UN-Klimakonferenz in Chile, bei dem auch Kanzlerin Angela Merkel sprach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen