Grabkammer mit 30 Mumien in Sakkara entdeckt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ägyptische Archäologen haben in der Totenstadt von Sakkara eine Grabkammer mit 30 Mumien und mehreren unberührten Sarkophagen aus der Pharaonenzeit entdeckt.

Wie die Altertümerbehörde in Kairo berichtete, liegt die unterirdische Grabkammer am Ende eines elf Meter langen Korridors. Das Grab war nach Ansicht des Chefs der Behörde, Zahi Hawass, für einen Priester der 6. Dynastie (ca. 2318-2168 v. Chr) gebaut worden. Die darin gefundenen Mumien stammen jedoch vermutlich aus der 26. Dynastie (664-525 v. Chr.). Eine relativ unversehrte Mumie fanden die Forscher in einem 1,8 Meter langen Holzsarg.

Das neu entdeckte Grab liegt westlich der Stufenpyramide des Djoser. In der großen Nekropole von Sakkara, die rund 27 Kilometer südlich des Stadtzentrums von Kairo liegt, hatte das gleiche Archäologen-Team im vergangenen Dezember bereits zwei Gräber aus der Herrschaftszeit von Pharao Unas (5. Dynastie) entdeckt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen