Grüße und Scherze: Eingeschlossene offenbar guter Dinge

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Den in einer thailändischen Höhle seit elf Tagen eingeschlossenen Jugendfußballern und ihrem Trainer geht es wohl den Umständen entsprechend gut. In einem zweiten Video, das die Marine auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte, grüßten die zwölf Jungen im Alter von 11 bis 16 Jahren einzeln in die Kamera. Die Jungen schienen trotz der Strapazen in guter Stimmung zu sein. Zu sehen ist auch, wie ein Marinetaucher mit den Jungen scherzt. Wann und wie die Jungen und ihr Trainer aus dem überfluteten Hohlraum in der Höhle geborgen werden können, ist noch unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen