Grönland kaufen? Befremden über angebliche Trump-Idee

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Politiker in Dänemark haben mit Verwunderung und Kritik auf das angebliche Interesse von US-Präsident Donald Trump an einem Kauf Grönlands reagiert. „Das muss ein Aprilscherz sein“, schrieb der dänische Ex-Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen auf Twitter. Die grönländische Abgeordnete Aaja Chemnitz Larsen twitterte: „Nein danke zu Trumps Kaufplänen für Grönland!“ Mehrere US-Medien hatten zuvor berichtet, Trump habe Berater angewiesen, die Möglichkeit zu prüfen, die zum dänischen Königreich gehörende autonome Arktisinsel zu erwerben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen