Goldene Palme für Clint Eastwood

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der amerikanische Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood (78) ist von den Machern des Filmfestivals in Cannes mit einer Goldenen Palme für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Die Sonder-Palme sei Eastwood bei einer nichtöffentlichen Zeremonie in Paris übergeben worden.

Cannes ehre mit ihr „das Talent eines großen Meisters auf dem Gipfel seiner Schaffenskraft“, ließ Festival-Chef Gilles Jacob mitteilen. Eastwood gelinge wie keinem anderen die „Synthese des klassischen und des modernen amerikanischen Kinos“.

Nach Angaben der Festivalorganisatoren war Eastwood an diesem Mittwoch zum Start seines neuen Films „Gran Torino“ in der französischen Hauptstadt. In den Jahren zuvor hatte der Schauspieler und Filmemacher bereits seine Filme „Der namenlose Reiter“, „Bird“, „Weißer Jäger, schwarzes Herz“, „Mystic River“ und „Der fremde Sohn“ bei dem Festival an der Côte d'Azur vorgestellt. Die Filmpreise - darunter die Goldene Palme für den besten Film - werden jeweils im Mai bei dem Festival in Cannes vergeben. In diesem Jahr beginnt es am 13. Mai.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen