Goldene Lolas für beste Kurzfilme verliehen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Deutschlands beste Kurzfilme stehen fest: Die begehrte Trophäe, die Goldene Lola, ist am Abend in der Hamburger Elbphilharmonie an die Macher von 13 Kurzfilmen verliehen worden. Die Gewinner sind Hannes Schilling mit „Der Proband“, Jürgen Heimüller mit „Die letzten fünf Minuten der Welt“, Manuel Abramovich mit „Blue Boy“, Maria Teixeira „Inside me“ sowie Clara Winter und Miguel Ferráez mit „Wir sprechen heute noch Deutsch“. Der Sonderpreis des Deutschen Kurzfilmpreises ging an Sarah Schreier, Stefan Gieren und Florian Kunert für den Film „Fortschritt im Tal der Ahnungslosen“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen