Gläubige ziehen bei riesiger Prozession durch Manila

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gut 2,2 Millionen Katholiken ziehen bei einer der größten religiösen Prozessionen der Welt barfuß durch die philippinische Hauptstadt Manila. Damit drücken die Gläubigen ihre Verehrung für den Schwarzen Nazarener aus. Das ist eine schwarze Jesus-Figur, die alljährlich am 9. Januar durch die Straßen getragen wird. Die begeisterte Menge winkt mit Taschentüchern und ruft immer wieder „Viva“, sobald sich die Statue ihnen nähert. Viele Philippiner glauben, dass sie Wunder bewirkt. Die Prozession erstreckt sich über mehr als sechs Kilometer und dauert mindestens 15 Stunden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen