Gewerkschaft: Autobahnraststätten wieder verstaatlichen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zum Beginn der Sommerreisezeit fordert die Gastronomie-Gewerkschaft NGG eine Rückverstaatlichung der deutschen Autobahnraststätten. Aus Sicht der Gewerkschaft hatte die Privatisierung vor 20 Jahren für Gäste und Personal gleichermaßen negative Folgen: „Während Reisende sogar für den Toilettengang mit 70 Cent zur Kasse gebeten werden, arbeiten Beschäftigte teils unter prekären Bedingungen“, kritisierte der bayerische NGG-Landesvorsitzende Mustafa Öz. Trotz hoher Preise in den Raststätten würden die Mitarbeiter nur nach Mindestlohn bezahlt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen