Gesundheitsämtern droht Kollaps wegen Ärztemangels

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mediziner warnen vor den Folgen eines Ärztemangels in den Gesundheitsbehörden. „Die Gesundheitsämter in Deutschland stehen vor einem Kollaps“, sagte die Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Ute Teichert. Demnach arbeiteten Ende des vergangenen Jahres in den 400 Gesundheitsämtern noch knapp 2500 Mediziner, ein Drittel weniger als vor 20 Jahren. Dadurch könnten die Behörden ihre Aufgaben nicht mehr erledigen. Eine Ursache für den Ärztemangel sei der große Lohnunterschied zwischen Klinikärzten und den Kollegen in den Ämtern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen