Gericht in Palermo gibt Rettungsschiff „Mare Jonio“ frei

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fünf Monate nach der Beschlagnahmung hat ein Gericht in der süditalienischen Stadt Palermo das Rettungsschiff „Mare Jonio“ freigegeben. Das teilte die italienische Hilfsorganisation Mediterranea Saving Humans mit. Die „Mare Jonio“ war im September 2019 kurz nach der Ankunft im Hafen der Insel Lampedusa beschlagnahmt worden. Die Hilfsgruppe war dagegen vorgegangen. Die „Mare Jonio“ habe zuvor nach tagelanger Blockade mit 31 Migranten an Bord die Erlaubnis erhalten, auf Lampedusa anzulegen, argumentierten die Betreiber.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen