Gema begrüßt Einigung zum EU-Urheberrecht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Verwertungsgesellschaft Gema begrüßt die Einigung zur Reform des EU-Urheberrechts. „Dank der Richtlinie müssen Online-Plattformen Urheber für die Nutzung ihrer Werke endlich fair bezahlen. Das ist seit Jahren überfällig“, sagte der Vorstandsvorsitzende Harald Heker. Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments hatten sich vorläufig auf eine Reform des EU-Urheberrechts geeinigt. Danach müssen Plattformen wie YouTube künftig alles ihnen Mögliche tun, um Urheberrechtsverletzungen auf ihren Seiten zu verhindern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen