„Gelbwesten“-Protesten in Frankreich - wieder Zusammenstöße

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit deutlich weniger Teilnehmern als noch vor einigen Wochen ist die „Gelbwesten“-Protestbewegung in Frankreich ins neue Jahr gestartet. In Paris und einigen anderen Städten kam es wieder zu Zusammenstößen mit der Polizei. Der Nachrichtensender FranceInfo berichtete mit Verweis auf Polizeiquellen von landesweit insgesamt 25 000 Demonstranten. In Paris protestierten nach Behördenangaben 3500 Menschen. Präsident Emmanuel Macron schrieb am Abend auf Twitter, erneut sei Frankreich von „extremer Gewalt angegriffen“ worden. Alle müssten sich zusammenreißen, um einen Dialog zu ermöglichen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen