Geiselnahme in Italien - Verurteilter Mafioso ergibt sich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein verurteilter Mafioso hat sich in Norditalien nach einer stundenlangen Geiselnahme ergeben. Der Mann hatte am Vormittag eine Postfiliale in der Provinz Reggio Emilia gestürmt und fünf Frauen als Geiseln genommen. Nach der Freilassung einer Frau am Mittag ließ er am späten Nachmittag auch die übrigen vier gehen. Der 55-Jährige war in der vergangenen Woche im bislang größten Mafia-Prozess Norditaliens zu einer Haftstrafe von mehr als 19 Jahren verurteilt worden und ist anschließend untergetaucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen