Gedenken an Weltkriegsende: Macron und Merkel in Compiègne

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel sind in der Nähe von Compiègne zusammengekommen, um gemeinsam des Endes des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren zu gedenken. Nahe der nordfranzösischen Stadt wurde am 11. November 1918 auf einer Waldlichtung der Waffenstillstand in einem umgebauten Speisewagen unterschrieben. Merkel und Macron wollen ein Museum mit einem nachgebauten Waggon besuchen. Vor dem Museum auf der Lichtung soll eine neue Gedenktafel enthüllt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen