Garmin macht „nüvifone“ nun gemeinsam mit Asus

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das lange angekündigte Navigations-Handy „nüvifone“ soll noch in diesem Monat auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona zu sehen sein.

Garmin, ein amerikanischer Spezialist für Navigationsgeräte, hat dafür den taiwanesischen Elektronikhersteller Asus als Partner gewonnen. Ein erstes Modell soll in der ersten Hälfte des Jahres auf den Markt kommen, weitere sollen noch in diesem Jahr folgen, teilten die Unternehmen mit.

Garmin hatte den Marktstart des Geräts wiederholt verschoben. Auch der zuletzt vor einem Jahr ebenfalls in Barcelona angekündigte Prototyp des „nüvifone“ schaffte es nie zur Marktreife. In Partnerschaft mit Asus erhoffe sich das Unternehmen unter anderem auch, die Produktentwicklung neuer Modelle erheblich verkürzen zu können, hieß es. Die auf Navigations-Aufgaben spezialisierten „nüvifone“-Modelle sollen unter dem Namen Garmin-Asus vermarktet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen