Ganztägiger Warnstreik bei Verkehrsbetrieben in Berlin

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei den Berliner Verkehrsbetrieben hat ein ganztägiger Warnstreik begonnen. U-Bahnen und Straßenbahnen in der Hauptstadt fuhren nicht, auch die meisten Busse blieben stehen. „Der Warnstreik hat wie geplant um 3 Uhr begonnen“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Jeremy Arndt. Gestreikt werden soll laut Gewerkschaft den ganzen Tag. S-Bahnen und Regionalzüge waren wie gewohnt unterwegs. Die S-Bahn wollte zusätzliche Fahrten anbieten. Die BVG-Beschäftigten kämpfen um mehr Geld und bessere Arbeitszeiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen