Funkfrequenzen: Netzagentur will Versorger berücksichtigen

Lesedauer: 3 Min
Sendemast
Die Frequenzen eigneten sich besonders dafür, eine sichere „Funknetzinfrastruktur zur Steuerung von Versorgungsnetzen aufzubauen“, sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann. (Foto: Soeren Stache / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Im Ringen um die künftige Nutzung der Funkfrequenzen im 450-Megahertz-Bereich will die Bundesnetzagentur die Betreiber von Versorgungsnetzen berücksichtigen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen