Fußballer aus Bahrain nach Haft zurück in Australien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Hakim Al-Araibi aus Bahrain ist nach zweieinhalb Monaten Haft in Thailand wieder zurück in Australien. Zuvor hatte ein thailändisches Gericht entschieden, dass das Auslieferungsverfahren gegen den 25-Jährigen eingestellt wird. Der Fall hatte international Schlagzeilen gemacht. Bahrain wirft ihm vor, sich während des „Arabischen Frühlings“ an Ausschreitungen beteiligt zu haben. In Abwesenheit wurde er zu zehn Jahren Haft verurteilt. Bei einem Aufenthalt in Thailand wurde er dann Ende November auf Bitte Bahrains festgenommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen