Friedenspreis geht 2018 an Ehepaar Assmann

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht an die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann. Dies gab der Börsenverein bekannt - die Dachorganisation der Buchbranche. Das Ehepaar habe ein Werk geschaffen, das für die zeitgenössischen Debatten und im Besonderen für ein friedliches Zusammenleben auf der Welt von großer Bedeutung sei, heißt es in der Begründung. Die renommierte Auszeichnung wird zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am 14. Oktober verliehen. Der Friedenspreis gehört zu den bedeutendsten Kulturauszeichnungen des deutschsprachigen Raums.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen