Freude im Iran: Doku über die Clowns ohne Grenzen

Lesedauer: 1 Min
Joy in Iran
Susie Wimmer, Andreas Schock und Moni Single sind „Clowns ohne Grenzen“. (Foto: 2018 Konzept+Dialog / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Jungen und Mädchen springen auf, johlen und klatschen begeistert, als die Clowns „Happ“, „Hepp“ und „Hupp“ übereinander purzeln. Gebannt verfolgen sie die Vorstellung der drei „Clowns ohne Grenzen“ in der Schule für Straßenkinder in Teheran.

Zwei Wochen lang sind Susie Wimmer, Andreas Schock und Monika Single im Iran unterwegs. Der bayerische Filmemacher Walter Steffen hat aus diesen Begegnungen die Dokumentation „Joy in Iran“ geschaffen.

Joy in Iran, Deutschland 2017, 90 Min., FSK o.A., von Walter Steffen

Joy in Iran

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen