Frauen-Fußball-WM: „Die Engländer haben uns überholt“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach Meinung von Bundesliga-Sprecher Siegfried Dietrich hat das unbefriedigende Abschneiden der deutschen Fußball-Frauen bei der WM in Frankreich auch einen positiven Effekt. Das frühe Ausscheiden sei Signal, Chance und Ansporn zugleich. Es gelte, mit gebündelten Kräften die richtigen Lehren daraus zu ziehen, sagte der Manager des Frauen-Bundesligisten FFC Frankfurt der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Die deutschen Fußball-Frauen waren im Viertelfinale durch eine 1:2-Niederlage gegen Schweden ausgeschieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen