Frau in Mülheim vergewaltigt - Ermittlungen gehen weiter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau am Freitagabend in Mülheim an der Ruhr gehen die Ermittlungen weiter. Am Morgen war zunächst unklar, ob die drei 14 und zwei 12 Jahre alten Verdächtigen am Schulunterricht teilnehmen. Die Stadt hatte den Eltern der Jüngeren geraten, die Kinder vorerst nicht zur Schule zu schicken. Das Opfer, eine junge Frau, wurde im Krankenhaus behandelt. Sie wird danach weiter polizeilich unterstützt, hieß es. Alle Verdächtigen haben die bulgarische Nationalität. Sie gelten laut Polizei als „dringend tatverdächtig“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen