Französischer Philosoph Michel Serres gestorben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Michel Serres ist tot. Der französische Philosoph starb im Alter von 88 Jahren. Viele seiner 50 Bücher sind in Deutschland erschienen. In „Das eigentliche Übel“ geht es ihm um die schmarotzerhafte Aneignung der Welt durch den Menschen. Für sein Denken erhielt der Philosoph 2012 den Meister-Eckhart-Preis. Serres galt als Universaldenker: Denn nur wenn die Menschen lernen, über ihren eigenen Tellerrand zu blicken, sei das globale Inferno noch abwendbar, hatte Serres in Büchern und Interviews gewarnt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen