Frankreichs Regierung will Steuererhöhungen aussetzen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im eskalierten Konflikt mit der Protestbewegung „Gelbwesten“ will der französische Premierminister Édouard Philippe die umstrittenen Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel aussetzen. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Regierungsquellen. Die Steuern sollten im Zuge einer ökologischen Steuerreform zum Jahreswechsel angehoben werden. Die Proteste der „Gelben Westen“ hatten sich an dieser Änderung entzündet. Der Regierungschef wolle im Laufe des Tages auch weitere Maßnahmen ankündigen, um die aufgeheizte Lage im Land zu beruhigen, schrieb die Agentur.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen