Frankreich trauert um Chansonnier Alain Bashung

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Frankreich trauert um den Musiker Alain Bashung. Der 61 Jahre alte Sänger, Komponist und Songwriter starb am Samstag in Paris an den Folgen einer Lungenkrebserkrankung. Er galt als einer der großen Helden der nationalen Musikszene und des französischen Chanson.

Präsident Nicolas Sarkozy würdigte Bashung in einem Nachruf als einen großen Poeten, der eine düstere aber elegante musikalische Welt geschaffen habe. Seine barocken melancholischen Lieder hätten irritieren können. „Aber man war immer verzaubert.“

Bashung, der als Markenzeichen oft dunkle Brille und Hut trug, wurde durch Songs wie „Gaby“, „La nuit je mens“ oder „Vertige de l'amour“ bekannt. Zuletzt veröffentlichte er das Album „Bleu Pétrole“ (2008) mit Liedern wie „Résidents de la République“. Das Kulturmagazin „Les Inrockuptibles“ bezeichnete ihn zuletzt als einen der letzten Giganten der Szene.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen