Frankfurter Buchmesse: Viel Norwegen, viel Politik

Lesedauer: 3 Min
Frankfurter Buchmesse
Kronprinz Haakon trift im norwegischen Pavillon zufällig auf Jon Fosse. (Foto: Boris Roessler/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Frankfurter Buchmesse beginnt mit prominenten Gästen. Norwegens Kronprinz Haakon schaut vorbei, Ex-Bundespräsident Joachim Gauck wünscht sich mehr Streitkultur - und Journalist Deniz Yücel wirft...

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen