Frankfurt wahrt mit 1:1 gegen Chelsea seine Finalchance

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eintracht Frankfurt darf weiter vom Finale in der Europa League träumen. Das Team von Trainer Adi Hütter verspielte im Halbfinal-Hinspiel gegen Favorit FC Chelsea zwar seine Führung, hat nach dem 1:1 noch alle Chancen auf das Endspiel in Baku. Im ersten Europapokal-Halbfinale der Eintracht seit 39 Jahren brachte Stürmer Luka Jovic die Hessen in Führung, bevor dem Spanier Pedro vor 48 000 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter Arena kurz vor der Halbzeit der Ausgleich gelang.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen