Flugschreiber-Teile von indonesischer Maschine geborgen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Drei Tage nach dem Absturz einer indonesischen Passagiermaschine mit 189 Todesopfern haben Suchteams Teile des Flugschreibers aus dem Meer geborgen. Offen blieb, ob es sich bei dem gefundenen Teil um den Flugdatenschreiber oder um den Stimmenrekorder mit Aufzeichnungen aus dem Cockpit handelt. Die Teile der sogenannten Blackbox wurden in etwa 15 Kilometern Entfernung von der Küste von Tauchern aus dem Wasser gezogen. Bei dem Absturz der Boeing 737 des Billigflug-Anbieters Lion Air waren am Montag alle 181 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen