Flugbegleiter bestreiken Lufthansa - 1300 Flüge abgesagt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach vier Jahren Ruhe streiken bei Lufthansa wieder die Flugbegleiter. Um Mitternacht begann nach Angaben der Gewerkschaft Ufo ein 48-Stunden-Ausstand. Der Konzern strich für heute bei seiner Hauptmarke Lufthansa rund 700 der weltweit 1100 geplanten Flüge, so dass an den Drehkreuzen München und Frankfurt viele Maschinen am Boden bleiben. Zusammen mit 600 geplanten Stornierungen morgen sind der Airline zufolge rund 180 000 Passagiere betroffen. Auch Zubringerflüge von den kleineren deutschen Flughäfen fallen aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen