Filmfestival Max Ophüls Preis mit Besucherrekord

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die 30. Auflage des Filmfestivals Max Ophüls Preis hat in diesem Jahr erneut einen Besucherrekord verzeichnet. Insgesamt zählten die Organisatoren im Jubiläumsjahr rund 37 800 Besucher in Saarbrücken, rund 3700 mehr als im Vorjahr.

„Das 30. Filmfestival Max Ophüls Preis war insbesondere auch wegen der hohen Qualität vieler Filme ein voller Erfolg“, urteilte Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD). Der renommierte Wettbewerb war am vergangenen Sonntag offiziell zu Ende gegangen. Den Max Ophüls Preis hatte der österreichische Regisseur Thomas Woschitz für seinen Film „Universalove“ erhalten. Das 1980 von der Stadt begründete einwöchige Festival gilt als eines der wichtigsten Foren für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm.

www.max-ophuels-preis.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen