Film spürt Mythos um Ägyptens Diva Oum Kulthum nach

Lesedauer: 2 Min
«Auf der Suche nach Oum Kulthum»
Ghada (Yasmin Raeis) blickt vor einem ihrer legendären Auftritte als Oum Kulthum in den Spiegel. (Foto: RazorFilm/NFP / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Oum Kulthum gilt als die Maria Callas des Nahen Ostens - aber wer ist sie? Den Mythos um die gefeierte ägyptische Sängerin versucht die iranische Regisseurin Shirin Neshat in ihrem Film „Auf der Suche nach Oum Kulthum“ zu erkunden.

Dabei erzählt sie nicht einfach das Leben der Starsängerin nach, zu deren Beerdigung einst vier Millionen Menschen kamen, sondern zeigt, wie die Iranerin Mitra versucht, Kulthums Leben zu verfilmen und dabei an ihre eigenen Grenzen stößt. Damit ist Neshat ein eindringlicher, leiser Film gelungen, der auch davon erzählt, welchen Preis Frauen im Nahen Osten auch heute noch für eine Karriere zahlen müssen.

- Auf der Suche nach Oum Kulthum, Deutschland, Österreich u.a. 2018, 91 Min., FSK ab 0, von Shirin Neshat und Shoja Azari, mit Neda Rahmanian, Kais Nashif, Yasmin Raeis.

Auf der Suche nach Oum Kulthum

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen